„Die Unfallchirurgie in Deutschland - unsere Verantwortung und Verpflichtung“
 

Injury-Supplement: 20 years TraumaRegister DGU©

Zum Deutschen Kongress für Orthopädie und Unfallchirurgie (DKOU) in Berlin ist das Injury-Supplement „20 years TraumaRegister DGU©“ erschienen. Alle Artikel sind auch online via Open Access verfügbar.

Aktuelles (1-3 von 393)

Alle aktuellen Themen

VSOU 2015

Interessante Themen aus O&U prägen gleichermaßen den Kongress 2015

Durch die erstmalige Ernennung einer Doppelspitze bei der 63. Jahrestagung der VSOU vom 30.04. bis 02.05.2015 im Kongresshaus Baden-Baden stehen beide Schwerpunkte des gemeinsamen Faches O&U gleichermaßen im Mittelpunkt. Für die etwa 3.000 erwarteten Fachbesucher ergeben sich hieraus informative Vorträge, spannende Diskussionen und jede Menge Informationen. Die wissenschaftlichen Themen umfassen traditionsgemäß die Arbeits- und Forschungsschwerpunkte der Kongresspräsidenten Prof. Dr. med. Volker Bühren (BG Unfallklinik Murnau) und Prof. Dr. med. Thomas Horstmann (Medical Park St. Hubertus, Bad Wiessee). Selbstverständlich finden auch weitere Themen des Alltags von O & U ihren Platz.

© fpic/Fotolia

Pressemitteilung DGOU

Sturzgefahr bei Schnee und Glatteis: Auch an den Reifenwechsel für die Füße denken!

Orthopäden und Unfallchirurgen der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie e.V. (DGOU) raten, rechtzeitig vor Wintereinbruch auf Schuhe mit tiefem Profil umzusteigen, um auch bei Schnee und Eisglätte trittsicher unterwegs zu sein. Älteren Leuten mit Gangunsicherheit raten die Experten, bei einsetzender Glätte möglichst zu Hause zu bleiben und geben Tipps, wie man sich in der kalten Jahreszeit umorganisieren sollte. „Jeder Autobesitzer kümmert sich in diesen Tagen um den Reifenwechsel – diese vorausschauende Sorgfalt sollte auch jeder Einzelne aus Fürsorge für sich selbst wahrnehmen und vor allem auf das richtige Schuhwerk für den Winter achten“, sagt Professor Reinhard Hoffmann, stellvertretender Generalsekretär der DGOU und Ärztlicher Direktor der Berufsgenossenschaftlichen Unfallklinik in Frankfurt am Main.

© Thomas Oberländer

Preisverleihung

Oskar Medizinpreis 2014 geht an Tobias Renkawitz

Der mit 50.000 Euro dotierte Oskar Medizinpreis der Berliner Stiftung Oskar-Helene-Heim, einer der höchstdotierten Medizinpreise in Deutschland, wurde in diesem Jahr dem Mediziner PD Dr. Tobias Renkawitz von der Orthopädischen Klinik der Universität Regensburg, Bad Abbach, für seine wegweisenden Forschungen zum Thema „Verbesserung von Qualität und Patientensicherheit beim elektiven Hüftgelenkersatz“ verliehen.

Netzwerk

TraumaRegister DGU®
MEHR

TraumaNetzwerk DGU®
MEHR

AUC – Akademie der Unfallchirurgie GmbH
MEHR

Advanced Trauma Life Support (ATLS)
MEHR

Alterstraumazentrum
MEHR

TeleKooperation
MEHR

Partner

Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie e. V. (DGOOC)
MEHR

Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie e.V. (DGOU)
MEHR

Berufsverband der Fachärzte für Orthopädie und Unfallchirurgie e.V. (BVOU)
MEHR

Verband leitender Orthopäden und Unfallchirurgen e.V. (VLOU)
MEHR

The European Society for Trauma and Emergency Surgery (ESTES)
MEHR

Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften (AWMF)
MEHR

Berufsverband der Deutschen Chirurgen e.V. (BDC)
MEHR

Deutsche Gesellschaft für Chirurgie e.V. (DGCH)
MEHR

Bundesverband der Durchgangsärzte e.V.
MEHR

European Federation of National Associations of Orthopaedics and Traumatology (EFORT)
MEHR

Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung e.V.
MEHR