„Die Unfallchirurgie in Deutschland - unsere Verantwortung und Verpflichtung“
 

Aktuelles

Die Deutsche Gesellschaft für Unfallchirurgie (DGU) hat auch in diesem Jahr wieder herausragende wissenschaftliche Arbeiten auf dem Gebiet der Unfallchirurgie gewürdigt. DGU-Präsident Prof. Dr. Ingo Marzi hat die Ehrungen gemeinsam mit dem DGU-Generalsekretär Prof. Dr. Reinhard Hoffmann letzte Woche auf dem Deutschen Kongresses für Orthopädie und Unfallchirurgie (DKOU) in Berlin verliehen. Dabei hatten die Ausgezeichneten Gelegenheit, ihre Studien und deren Ergebnisse in kurzen Vorträgen selbst vorzustellen.

Terroranschläge stellen Sanitäter, Ärzte und Pflegekräfte vor die Herausforderung, eine große Zahl Schwerverletzter in kürzester Zeit zu behandeln und dabei möglichst viele Leben zu retten. Deutsche Krankenhäuser müssen ihre Einsatzpläne und Vorhaltungen für diese Terrorszenarien anpassen und dabei von der Politik unterstützt werden, so fordern Experten. Ein Kurs der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie (DGU), der im Mai dieses Jahres gestartet ist, soll Ärzten und damit den Kliniken helfen, sich auf die Notversorgung von Patienten im Falle eines terroristischen Anschlags vorzubereiten. Weitere logistische und personelle Vorbereitungen für einen Terrorfall wurden kürzlich auf der 2. Notfallkonferenz der DGU gemeinsam mit der Bundeswehr thematisiert und diskutiert. Über erste Erfahrungen mit dem Kursprogramm und Konsequenzen für die Krankenhauseinsatzpläne berichteten Experten bei der heutigen Pressekonferenz im Rahmen des Deutschen Kongresses für Orthopädie und Unfallchirurgie (DKOU) 2017.

Die Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie e.V. (DGOU) und der Berufsverband für Orthopädie und Unfallchirurgie e.V. (BVOU) haben einen herausragenden Medienbeitrag des Magazins GEO mit dem Deutschen Journalistenpreis Orthopädie und Unfallchirurgie 2017 (JOU) ausgezeichnet. Der Gewinnerbeitrag thematisiert das Thema Arthrose als gesundheitliche Herausforderung lesenswert, vielfältig und gut aufbereitet. Die JOU-Verleihung fand auf der Eröffnungsveranstaltung des Deutschen Kongresses für Orthopädie und Unfallchirurgie (DKOU) am 24. Oktober 2017 in Berlin statt.

Sie möchten gern Mitglied in der DGU werden und so den Deutschen Kongress für Orthopädie und Unfallchirurgie (DKOU) vergünstigt besuchen? Sie haben Fragen zu aktuellen Projekten der Fachgesellschaften? Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der DGU-Geschäftsstelle sind während des Kongresses von Dienstag, den 24. Oktober bis Freitag, den 27. Oktober 2017 vor Ort für Sie da. Den gemeinsamen Stand von DGOU, DGOOC und DGU finden Sie in Halle 2.2. Außerdem berichtet die DGOU auf ihren Online-Kanälen live vom Kongress. Lesen Sie hier weitere wichtige Hinweise zum DKOU 2017.

Wie sind die Mehrfachverletzungen eines Polytraumas zu begutachten? Welche Besonderheiten gibt es bei der Begutachtung von Kindern? Sachverständige, die gesundheitliche Beeinträchtigungen nach einem Unfall beurteilen müssen, werden im unfallchirurgisch-orthopädischen Gutachtenkurs 3 unter anderem zu diesem Thema geschult. Der nächste Kurs unter der Trägerschaft der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie (DGOU) findet am 25. November 2017 in Minden statt.

Deutscher Kongress für Orthopädie und Unfallchirurgie

DKOU 2017: Kongresspräsidenten spenden zehn Eichen

Die Präsidenten des diesjährigen Deutschen Kongresses für Orthopädie und Unfallchirurgie (DKOU) setzen sich für mehr Lebensqualität in Berlin ein: Gemeinsam pflanzten sie gestern im Regierungsviertel die erste von zehn Spree-Eichen, die Orthopäden und Unfallchirurgen der Stadt jedes Jahr spenden. Die Bäume haben zugleich eine symbolische Bedeutung: Wie das Muskel-Skelett-System müssen sie gepflegt werden, um gesund wachsen zu können.

Die nicht-chirurgische Behandlung in Orthopädie und Unfallchirurgie muss in allen Bereichen gestärkt werden: So lautet das Hauptfazit des Weißbuchs „Konservative Orthopädie und Unfallchirurgie“, das auf der heutigen Pressekonferenz im Vorfeld des DKOU 2017 vorgestellt wurde. Die Veröffentlichung der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie (DGOU) und des Berufsverbandes für Orthopädie und Unfallchirurgie (BVOU) zeigt nun erstmals anhand einer Vielzahl von Daten und Fakten, was die konservativen Methoden in Deutschland leisten können und wie es um sie bestellt ist. In zehn Forderungen erklären die Autoren, wie die konservative Therapie gestärkt werden kann, damit gute Behandlungskonzepte flächendeckend für alle Patienten zur Verfügung stehen.

Deutscher Kongress für Orthopädie und Unfallchirurgie

DKOU 2017: Agenda bequem per App planen

Die App zum Deutschen Kongress für Orthopädie und Unfallchirurgie (DKOU) ist jetzt in der Multi-Event-App SynopticCon verfügbar. Mit der App können Kongressteilnehmer die Highlights ihres DKOU-Besuches schon im Vorfeld bequem per Smartphone oder Tablet zusammenstellen. Der europaweit größte Kongress auf seinem Fachgebiet findet vom 24. bis zum 27. Oktober 2017 unter dem Motto „Bewegung ist Leben“ in Berlin statt.

Die Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG), der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA), die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) – viele diskutieren derzeit über eine Reform der ambulanten Notfallversorgung: Was läuft falsch? Wer muss sich bewegen? Was sollte der Gesetzgeber tun? Was kann der Patient leisten? Prof. Dr. Reinhard Hoffmann, Generalsekretär der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie (DGOU), und Dr. Andreas Gassen, Vorstandsvorsitzender der KBV, beziehen Stellung in der aktuellen Ausgabe der Mitgliederzeitschrift „Orthopädie und Unfallchirurgie – Mitteilungen und Nachrichten“ (OUMN).

Deutscher Kongress für Orthopädie und Unfallchirurgie

DKOU 2017: Schnell noch online anmelden und Mitglieder-Rabatt nutzen!

Nur noch bis zum 15. Oktober 2017: Mitglieder von DGOU, DGOOC und DGU können sich in der Vorregistrierung vergünstigt für den diesjährigen Deutschen Kongress für Orthopädie und Unfallchirurgie (DKOU) anmelden. Die Dauerkarte für Mitglieder, die als Ärzte tätig sind, kostet dann 100 Euro. Danach ist nur noch eine Registrierung vor Ort möglich: Sie kostet für Mitglieder 150 Euro. Unter dem Motto „Bewegung ist Leben“ hält der DKOU 2017 viele spannende Sitzungen und Diskussionen mit deutschen und internationalen Experten bereit, die die neuesten Erkenntnisse aus Forschung und Versorgung im Fach O und U vorstellen. Der Kongress findet vom 24. bis zum 27. Oktober 2017 in Berlin statt.