„Die Unfallchirurgie in Deutschland - unsere Verantwortung und Verpflichtung“
 

P.A.R.T.Y. – Unfallprävention für Jugendliche

P.A.R.T.Y. ist eines der weltweit erfolgreichsten Präventionsprogramme für Jugendliche im Alter von 15 bis 18 Jahren. Kern des Programms ist der P.A.R.T.Y.-Tag, an dem Schulklassen eine Unfallklinik in ihrer Region besuchen und erleben, wie Schwerverletzte nach einem Verkehrsunfall versorgt werden. In Deutschland wird das bundesweite Unfallpräventionsprogramm der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie (DGU) von der AUC koordiniert.  

P.A.R.T.Y. ist die Abkürzung für „Prevent Alcohol and Risk Related Trauma in Youth“. Frei übersetzt geht es um die Prävention von durch Alkohol und risikoreiches Verhalten verursachte Verletzungen bei Jugendlichen. Das Programm stammt aus Kanada und klärt über Verletzungen auf, die durch durch risikoreiches Verhalten im Straßenverkehr verursacht werden.

In Deutschland wird das Programm seit 2012 in Zusammenarbeit mit führenden Unfallkliniken durchgeführt.


Nationale Koordinierungsstelle

Dr. Ulla Krause
AUC – Akademie der Unfallchirurgie





Impressionen des P.A.R.T.Y.-Programms am 29. April 2014 am Unfallkrankenhaus Berlin

© Dorothea Scheurlen/ukb
© Dorothea Scheurlen/ukb
© Dorothea Scheurlen/ukb
© Dorothea Scheurlen/ukb
© Dorothea Scheurlen/ukb
© Dorothea Scheurlen/ukb
© Dorothea Scheurlen/ukb
© Dorothea Scheurlen/ukb