„Die Unfallchirurgie in Deutschland - unsere Verantwortung und Verpflichtung“
 

Präsident 2014

Bertil Bouillon ist neuer Präsident der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie

Prof. Dr. med. Bertil Bouillon

Professor Dr. med. Bertil Bouillon (55), Direktor der Klinik für Unfallchirurgie, Orthopädie und Sporttraumatologie am Klinikum Köln-Merheim, ist neuer Präsident der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie (DGU). Er übernimmt zeitgleich die stellvertretende Präsidentschaft der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie (DGOU). Seine Amtszeit dauert vom 1. Januar bis zum 31. Dezember 2014.

Zeitgleich übernimmt Professor Dr. med. Reinhard Hoffmann (56), Ärztlicher Direktor der Berufsgenossenschaftlichen Unfallklinik Frankfurt am Main, das Generalsekretariat. Seine Amtszeit als Generalsekretär beträgt zunächst vier Jahre.

Die Mitgliederversammlung wählte Bouillon bereits 2011 für das Amt des Präsidenten für das Jahr 2014. Seit 2008 ist er Mitglied des Vorstandes – erst als Schatzmeister und seit 2012 als Vizepräsident.

Im Zentrum von Bouillons Präsidentschaft steht, gemeinsam mit den orthopädischen Partnern, die wissenschaftliche Gestaltung und Leitung des Deutschen Kongresses für Orthopädie und Unfallchirurgie. Der Kongress steht unter dem Motto „Wissen schafft Vertrauen“ und findet vom 28. Bis 31. Oktober 2014 in Berlin statt.

Bouillon studierte von 1976 bis 1982 Humanmedizin an der Johann Wolfgang Goethe-Universität in Frankfurt am Main. Nach Approbation und Promotion im Jahr 1982 und Wehrdienst als Schiffsarzt folgte seine Weiterbildung in Chirurgie, Unfallchirurgie und Orthopädie. 1988 absolvierte er ein Postdoctoral Fellowship an der McGill Universität in Montreal, das er mit einem Diplom in Epidemiologie und Biostatistik abschloss. 1998 folgten Habilitation und Venia Legendi. 2004 wurde Bouillon auf den Lehrstuhl für Unfallchirurgie/Orthopädie der Universität Witten/Herdecke berufen. Er leitet seit 2004 als Direktor die Klinik für Unfallchirurgie, Orthopädie und Sporttraumatologie und ist seit 2010 Stellvertretender Ärztlicher Direktor am Klinikum Köln-Merheim.

Hoffmann wurde 2012 vom Präsidium der DGU einstimmig in das Amt des Generalsekretärs gewählt und übernimmt es ab 2014 von seinem Vorgänger Professor Dr. med. Hartmut Siebert, der insgesamt acht Jahre für die Gesellschaft als Generalsekretär tätig war. Hoffmann ist seit 1987 Mitglied der DGU und war bereits mehrere Jahre im geschäftsführenden Vorstand der Fachgesellschaft aktiv, zuletzt als Präsident.

Artikel versenden

artikel-versenden

Felder
http://www.dgu-online.de/news-detailansicht/bertil-bouillon-ist-neuer-praesident-der-deutschen-gesellschaft-fuer-unfallchirurgie.html
captcha
Senden