„Die Unfallchirurgie in Deutschland - unsere Verantwortung und Verpflichtung“
 

Deutsche Gesellschaft für Unfallchirurgie erhöht mit Trainingsprogramm die Patientensicherheit

Als erste wissenschaftliche Fachgesellschaft hat die Deutsche

Gesellschaft für Unfallchirurgie (DGU) im Rahmen eines Projektes zur Patientensicherheit

in der Akutmedizin ein Trainingsprogramm für alle am Traumamanagement

beteiligten Berufsgruppen entwickelt und etabliert. Das Programm

mit dem Titel "Safe:Trac" steht für "Safety in Trauma Care" und besteht aus vier

Trainingsformaten. Es hat zum Ziel, die Sicherheit medizinischer Versorgungsabläufe

weiterzuentwickeln. Es umfasst die Patientensicherheit bei der Versorgung

von Verletzten vom Unfallort bis weit in die klinische Versorgung hinein. Das Projekt wird von der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie (DGCH) als Dachgesellschaft und damit von acht weiteren chirurgischen Fachgesellschaften

unterstützt.

Den vollständigen Text der Pressemitteilung finden Sie unten unter "Weitere Informationen".

 

Artikel versenden

artikel-versenden

Felder
http://www.dgu-online.de/news-detailansicht/deutsche-gesellschaft-fur-unfallchirurgie-erhoeht-mit-trainingsprogramm-die-patientensicherheit.html
captcha
Senden