„Die Unfallchirurgie in Deutschland - unsere Verantwortung und Verpflichtung“
 

Sturzprävention

Im Alter aktiv bleiben und Stürze vermeiden

© Piotr Marcinski / Fotolia

„Sicher auf den Beinen – Stürze vermeiden“ – so lautet der Titel des Plakats, das die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) und die Bundesinitiative Sturzprävention jetzt in Zusammenarbeit mit der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie (DGU) herausgegeben hat. Das Poster zeigt Übungen, die Senioren in ihren Alltag einbauen können, um Balance und Kraft zu trainieren und so Stürze zu verhindern. Ziel ist es, die Gesundheit und die Lebensqualität von Älteren durch körperliche Aktivität zu fördern.

Wer sicher steht und geht, kann seinen Alltag mobil und unabhängig gestalten. Balance, Muskelkraft, Ausdauer und Beweglichkeit lassen jedoch ab dem 50. Lebensjahr nach. Mit zunehmendem Alter steigt damit das Risiko, zu stürzen und sich dabei zu verletzen. „Schon mit einem einfachen Gleichgewichts- und Krafttraining kann die Sturzgefahr erheblich gemindert werden“, erklärt Prof. Dr. Clemens Becker, Leiter der Bundesinitiative Sturzprävention. Er ergänzt: „Häufige Stürze verursachen auch hohe Kosten für Operationen und anschließender Rehabilitation. Maßnahmen zur Prävention wirken sich also nicht nur positiv auf die individuelle Lebensqualität aus, sondern entlasten auch das Gesundheitssystem.“

Prof. Dr. Ulrich Liener, Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Alterstraumatologie der DGU, sagt: „Unser Anliegen ist es, Therapien für ältere Menschen zu entwickeln, um sie nach einem Sturz so schnell wie möglich wieder fit zu machen. Daher freuen wir uns, dass wir bei dem Präventionsprojekt unsere medizinischen Erfahrungen im Bereich der Unfallchirurgie einfließen lassen konnten.“ Auch bei der in Kürze erscheinenden Neuauflage der beiden Broschüren „Gleichgewicht und Kraft – Einführung in die Sturzprävention“ und „Gleichgewicht und Kraft – Das Übungsprogramm“ stehen Experten der DGU derzeit beratend zur Seite.

Kliniken, Arztpraxen, Rehabilitationszentren und andere medizinische Einrichtungen können das Plakat „Sicher auf den Beinen – Stürze vermeiden“ bestellen bei Robert-Bosch-Krankenhaus, Sekretariat Abteilung Geriatrie, Auerbachstr. 110, 70367 Stuttgart, E-Mail: reha@rbk.de.

Artikel versenden

artikel-versenden

Felder
http://www.dgu-online.de/news-detailansicht/im-alter-aktiv-bleiben-und-stuerze-vermeiden.html
captcha
Senden