„Die Unfallchirurgie in Deutschland - unsere Verantwortung und Verpflichtung“
 

P.A.R.T.Y. – Unfallprävention für Jugendliche und junge Erwachsene

P.A.R.T.Y. ist eines der weltweit erfolgreichsten und spannendsten Präventionsprogramme für Schulklassen und Jugendliche im Alter von 15 bis 18 Jahren. Kern des Programms ist der „P.A.R.T.Y.-Tag“, bei dem Schulklassen einen Tag in einer Unfallklinik verbringen und dort die verschiedenen Stationen eines (Schwer-)Verletzten erleben. In Deutschland wird das Programm im Auftrag der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie (DGU) von der AUC – Akademie der Unfallchirurgie in Zusammenarbeit mit führenden Unfallkliniken durchgeführt.  

P.A.R.T.Y. ist eine Abkürzung (ein Akronym) für „Prevent Alkohol and Risk Related Trauma in Youth“. Frei übersetzt geht es um die Prävention von durch Alkohol und risikoreiches Verhalten verursachte Verletzungen („Traumen“) bei Jugendlichen.

Seit 2011 hat sich P.A.R.T.Y. in Deutschland etabliert. Nach einer Pilotphase in Köln-Merheim sind diverse Standorte deutschlandweit hinzugekommen. 

Nationale Koordinierungsstelle P.A.R.T.Y. (administrative Aufgaben):

Dr. Ulla Krause
AUC – Akademie der Unfallchirurgie in München
E-Mail: party@auc-online.de

Wissenschaftliche Koordination:

Klinik für Orthopädie, Unfallchirurgie und Sporttraumatologie am Klinikum Köln-Merheim: www.kliniken-koeln.de

AG Prävention von Verletzungen: www.dgu-online.de/ueber-uns/arbeitsplattformen/arbeitsgemeinschaften/ag-praevention-von-verletzungen.html


Links

P.A.R.T.Y. Deutschland: www.party-dgu.de

P.A.R.T.Y.-Kampagnen-Website für Jugendliche: www.party4school.de

AG/Sektion Prävention: www.dgu-online.de

Youtube USA/Kanada: www.youtube.com/thepartyprogram

Facebook USA/Kanada: www.facebook.com/pages/PARTY-Program

Twitter USA/Kanada: www.twitter.com/#!/party_program IFOM

Institut für Forschung in der operativen Medizin: www.uni-wh.de/gesundheit/institut-forschung-operative-medizin-ifom



Impressionen des P.A.R.T.Y.-Programms am 29. April 2014 am Unfallkrankenhaus Berlin

© Dorothea Scheurlen/ukb
© Dorothea Scheurlen/ukb
© Dorothea Scheurlen/ukb
© Dorothea Scheurlen/ukb
© Dorothea Scheurlen/ukb
© Dorothea Scheurlen/ukb
© Dorothea Scheurlen/ukb
© Dorothea Scheurlen/ukb