„Die Unfallchirurgie in Deutschland - unsere Verantwortung und Verpflichtung“
 

Arbeitsgemeinschaften

AG Ethik, Recht und Geschichte der Unfallchirurgie

Mitglieder

  • Privatdozent Dr. Edzard Bertram, Görlitz
  • Prof. Dr. Sieghart Grafe, Leipzig
  • Prof. Dr. Tilman Mischkowsky, Kempten
  • Prof. Dr. Hans-Jörg Oestern, Celle
  • Prof. Dr. Jürgen Probst, Murnau
  • Dr. Hans-Dieter Wöllenweber, Halle/Saale

Zielsetzung

  • Ausarbeitung klinisch relevanter Bezüge zu ethischen Grundfragen
  • Derzeit in Arbeit: Priorisierung von Gesundheitsleistungen

Berichte / Publikationen

  • H.-J. Oestern und J. Probst (Hrsg.): Unfallchirurgie in Deutschland – Bilanz und Perspektiven. Springer 1997
  • A. Ekkernkamp und J. Probst: Von der Unfallheilkunde zur Unfallchirurgie. Z. ärztl. Fortbild. Qual. Gesundh.wes. 98:31-36, 2004 und Mitteilungen der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie 33, H. 4, 2004 sowie auf dieser Website (Rubrik Unfallchirurgie/Geschichte).
  • M. Roesgen, L. Jaeger, E. Bertram, S. Grafe, T. Mischkowsky, D. Paul, J. Probst, E. Scola, H. D. Wöllenweber (2015): Patientenrechte-Arztpflichten, Teil I und II. Eine Analyse des Patientenrechtegesetzes durch Mediziner für Mediziner. Versicherungsmedizin 67, 2: 70-74; 3: 123-125.