„Die Unfallchirurgie in Deutschland - unsere Verantwortung und Verpflichtung“
 

AG Prävention von Verletzungen

Aufgabenstellung

Prävention von Verletzungen, Erkrankungen und deren Folgen auf dem Gebiet der Orthopädie und Unfallchirurgie.

Aufgabe der AG ist es, dieses Wissen in Theorie und Praxis zu erweitern und daraus – unter Berücksichtigung der unfallchirurgischen und orthopädischen Aspekte sowie der Erfahrungen aus den Unfallforschungsprojekten – sinnvolle Maßnahmen abzuleiten.

Tumorvorsorge und Rückenschule gelten als Beispiele einer erfolgreichen, weil systemweit praktizierten Prävention. 

Die Arbeit der AG Prävention von Verletzungen basiert auf drei Grundüberzeugungen:  

  • Prävention kann Gesundheit fördern und Lebensqualität verbessern.
  • Prävention kann Kosten senken und den Nutzen erhöhen.
  • Prävention braucht eine messbare Wirkung.