„Die Unfallchirurgie in Deutschland - unsere Verantwortung und Verpflichtung“
 

Arbeitsplattformen

Ausschüsse

Die Ausschüsse der DGU beraten das Präsidium und erarbeiten Empfehlungen auf ihrem Gebiet. Die Leiter der Ausschüsse sind Mitglieder des Präsidialrates und dadurch auch des Präsidiums.

Die Leiter der Ausschüsse sowie ihre Stellvertreter werden vom Präsidium auf drei Jahre gewählt. Die Mitglieder der Ausschüsse werden vom Leiter und dem Stellvertretenden Leiter berufen.

Weitere Informationen zu den Ausschüssen finden sich in § 14 der Satzung sowie in der Geschäftsordnung für Ausschüsse und Kommissionen.



Der Grundsatzausschuss befasst sich mit Satzung, Wahlordnung, Geschäftsordnungen, Strukturfragen sowie mit der Europäischen Union und internationalen Fragen.

Der Wissenschaftsausschuss dient der Förderung der Forschung. Dazu zählen Planung, Koordination und Beratung von Wissenschaft und Forschung.

Der Ausschuss für niedergelassene Vertragsärzte vertritt die speziellen die Interessen der niedergelassenen Unfallchirurgen.

Der Programmausschuss berät den jeweiligen Präsidenten bei der Erstellung des wissenschaftlichen Programms der Jahrestagung.

Der Bildungsausschuss ruht. Er arbeitet mit im Ausschuss „Bildung und Nachwuchs“ der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie.