„Die Unfallchirurgie in Deutschland - unsere Verantwortung und Verpflichtung“
 

Preise/Stipendien

Promotionspreis

Der Preis wird für die beste eingereichte Dr.-Dissertation aus den Jahren 2014 bis 2016 im Fachgebiet Orthopädie und Unfallchirurgie vergeben. Er besteht aus einer Urkunde und einem Geldbetrag von 2.500 Euro.

Zur Bewerbung zugelassen sind von der jeweiligen Fakultät angenommene Dissertationen in deutscher oder englischer Sprache als Einzel- oder als kumulative Arbeiten so-wie der Erstautoren von Arbeitsgruppen. Bewerber dürfen bei Einreichung ihrer Dissertation bei der Fakultät das 32. Lebensjahr nicht überschritten haben.

Bewerbungsschluss: 31. März 2016



Preisträger des Promotionspreises

  • 2015: Dr. Martin Zens (Freiburg): „Biomechanische Charakterisierung des anterolateralen Ligaments“
  • 2014: Dr. Martin Schulze (Münster): „Entwicklung und Evaluierung eines Roboter gestützten Prüfaufbaus zur Untersuchung der Biomechanik mono- und multisegmentaler lumbaler Wirbelsäulen”
  • 2013: Dr. Michael Roßkopf (Obertraubling): „Epidemiologie und Outcome okzipitaler Kondylenfrakturen. Eine prospektive Studie zum Stellenwert bestehender Klassifikationen mit Implementierung einer neuen Klassifikation”