„Die Unfallchirurgie in Deutschland - unsere Verantwortung und Verpflichtung“
PresseDKOU
Nachwuchsförderung

Summer School 2022: Erlebte Vielfalt von O und U

Gruppenbild Summer School 2022 in Marburg
Summer School 2022 in Marburg © Junges Forum O und U

Unter der wissenschaftlichen Leitung der Incoming-Kongresspräsidenten Prof. Dr. Maximilian Rudert, Prof. Dr. Steffen Ruchholtz und Prof. Dr. Christoph-Eckhard Heyde fand vom 28. bis zum 30. September 2022 die 16. Summer School der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie (DGOU) und des Berufsverbands für Orthopädie und Unfallchirurgie (BVOU) statt. Auch in diesem Jahr hatten 30 Studierende aus ganz Deutschland die Möglichkeit, einen umfangreichen Einblick in das Fach Orthopädie und Unfallchirurgie zu erhalten. Das Junge Forum O und U hat die zweitägige Veranstaltung in Marburg organisiert und begleitet.

Neben fachlichen und wissenschaftlichen Lerninhalten stand vor allem der persönliche Austausch zwischen den Studierenden und Tutoren im Vordergrund. In praktischen, partizipativen Workshops hatten die Studierenden die Gelegenheit, verschiedene Teilbereiche des Faches kennenzulernen und auszuprobieren. So gab es unter anderem einen AO-Osteosynthese-Kurs sowie Stationen zum Polytrauma Management, zu manuellen Behandlungsmöglichkeiten, Endoprothetik und Arthroskopie.

In zwei Podiumsdiskussionen hatten die Teilnehmenden ebenfalls die Möglichkeit, über das Thema „O und U, Familie und Kinder“ zu diskutieren und direkt Fragen an einen genesenen polytraumatisierten Patienten zu stellen. Ein Student berichtet: „Es ist uns Studierenden selten – wenn nicht sogar nie – möglich, diesen praxisnahen Zugang zur Orthopädie und Unfallchirurgie zu bekommen. Ich hatte unglaublich viel Spaß, O und U in einem praktischen Setting kennenzulernen und zu erleben und selbst Instrumente und Techniken auszuprobieren.“

Zur Stärkung des Gemeinschaftsgefühls der Orthopäden und Unfallchirurgen trugen am letzten Abend Studierende, Tutorinnen und Tutoren sowie Professorinnen und Professoren in einem aufgelockerten Rahmen ein Drachenbootrennen auf der Lahn aus. Nach dieser sportlichen Leistung fand der Tag schließlich in geselliger Runde in einem Biergarten seinen wohlverdienten Ausklang.

Die Botschaft der Summer School an die Studierenden: Der Fachbereich Orthopädie und Unfallchirurgie ist vielfältig und schnell und hat eine große alltägliche Relevanz, da Patienten aus allen Altersgruppen und allen Berufs- und Lebenssituationen betreut werden. Auch die beruflichen Möglichkeiten sind vielfältig: Man kann sowohl klinisch oder ambulant als auch in der Forschung tätig sein. Eine konstruktive und respektvolle Zusammenarbeit im Fach O und U, mit ihren unterschiedlichen Teilbereichen und -aufgaben, eine qualitativ hochwertige Behandlung der Patienten sowie die Weiterentwicklung des Fachs wurde von den Präsidenten im Rahmen des DKOU besonders hervorgehoben. Die Bandbreite im Patientenklientel, der Behandlungsmöglichkeiten und der Arbeitsmöglichkeiten mache den Reiz und die Attraktivität des Fachbereichs aus.

Die Summer School soll Studierenden einen fachlichen Einblick in die Orthopädie und Unfallchirurgie ermöglichen, aber vor allem soll sie auch für O und U begeistern. Im Gespräch mit den Tutorinnen und Tutoren und Mitgliedern des Jungen Forums äußerten sich die Studierenden durchgehend positiv über die gemeinsam verbrachten Tage. Dies unterstreicht, dass es wichtig ist, in verschiedene praxisnahe Aus- und Weiterbildungsangebote zu investieren, um den Nachwuchs für O und U zu gewinnen und ihn zu fördern.

Eine Studentin fasst die Erfahrung bei der Summer School treffend zusammen: „Die Summer School war eine tolle Möglichkeit, die Vielfalt von O und U kennenzulernen und vor allem selbst praktisch Sachen auszuprobieren. Es hat sehr viel Spaß gemacht, das OP-Instrumentarium selbst in die Hand zu nehmen und ein Gefühl für die Handhabung damit zu bekommen. Außerdem war es schön, neue Leute kennenzulernen und sich sowohl mit anderen Studierenden als auch mit Ärztinnen und Ärzten auszutauschen.“

Wir bedanken uns bei allen Organisierenden, Mitwirkenden sowie Sponsorinnen und Sponsoren für die erfolgreiche Planung und Umsetzung und freuen uns schon jetzt auf die Summer School 2023 in Kiel!

Autoren:

Yasmin Youssef (YOUngsters des Jungen Forums O und U
Violetta Oesterreich (Nachwuchsförderung des Jungen Forum O und U)
Dr. Annika Hättich (Leitung Junges Forum O und U)

  • Mitglied werden Mitglied werden
  • Kontakt Kontakt