„Die Unfallchirurgie in Deutschland - unsere Verantwortung und Verpflichtung“
PresseDKOU
25 Prozent Mitgliederrabatt

Jetzt vergünstigt zum EFORT-Jubiläumskongress in die Hansestadt

Blick auf Hamburg und die Elbphilharmonie
© powell83 / stock.adobe.com

In wenigen Wochen ist es so weit: Nach 12 Jahren kehrt der Kongress der European Federation of National Associations of Orthopaedics and Traumatology (EFORT) wieder nach Deutschland zurück. Die internationale Tagung findet vom 22. bis zum 24. Mai 2024 im neugestalteten Congress Center Hamburg (CCH) statt. Der diesjährige Themenschwerpunkt lautet „Collaboration for success“, dabei werden zwei Aspekte in den Mittelpunkt gestellt: „Patient Partnership“ mit individuell patientenbezogenen interdisziplinären Behandlungskonzepten und „European Networking“, womit die eng vernetzte klinisch-wissenschaftliche Zusammenarbeit von Orthopäden und Unfallchirurgen in Europa betont wird. Passend zum 25. Jubiläum der Tagung haben Mitglieder von DGOU, DGOOC und DGU die Möglichkeit, den EFORT-Kongress mit einer Vergünstigung von 25 Prozent zu besuchen. Der Buchungscode für die Registrierung lautet DGOU@EFORT24.

Honorary Lectures als Highlights des EFORT-Kongresses

Neben diesem „Europäischen Marktplatz der Diskussion“ rund um das Thema „Collaboration for success“ erwarten die Besucherinnen und Besucher weitere Highlights beim Kongress. Dazu zählt die traditionelle Erwin Morscher Honorary Lecture, die von Prof. Dr. Matthew Costa aus dem Vereinigten Königreich unter dem Titel „Measuring clinical effectiveness in trauma and orthopaedic surgery: which questions and how to answer them” gehalten wird. Ein bedeutender Programmpunkt wird außerdem die Michael Freeman Honorary Lecture zum Thema „ The future of knee arthroplasty surgery is here: how Asia Pacific is embracing new technologies” sein, vorgetragen von Prof. Dr. Nicolaas C. Budhiparama aus Indonesien.

Meyer Award für Prof. Dr. Alain C. Masquelet

Darüber hinaus wird beim EFORT-Kongress erstmals der Meyer Award vergeben, der mit 100.000 Schweizer Franken als der weltweit höchstdotierte Preis in Orthopädie und Unfallchirurgie gilt. Preisträger ist der Pariser Prof. Dr. Alain C. Masquelet, derfür sein innovatives und einzigartiges Konzept, Knochen- und Weichteile zu rekonstruieren, ausgezeichnet wird.

Wer vom 22. bis zum 24. Mai 2024 in Hamburg dabei sein möchte, kann als Mitglied von DGOU, DGOOC oder DGU vom vergünstigten Eintritt in Höhe von 25 Prozent profitieren. Der Buchungscode für die Registrierung lautet DGOU@EFORT24. Weitere Informationen rund um den EFORT-Kongress gibt es auf der Website.

  • Mitglied werden Mitglied werden
  • Kontakt Kontakt