„Die Unfallchirurgie in Deutschland - unsere Verantwortung und Verpflichtung“
 

Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) hat im November 2019 die Richtlinie über Maßnahmen zur Qualitätssicherung zur Versorgung von Patienten mit einer hüftgelenknahen Femurfraktur beschlossen. Die neue Verordnung sieht vor, dass Patienten je nach Allgemeinzustand innerhalb von 24 Stunden nach Aufnahme oder nach einem Inhouse-Sturz operiert werden. Mit der frühzeitigen OP sollen sich die Heilungschancen verbessern, sodass die Patienten schneller wieder mobil werden. Größte Herausforderung für die Kliniken dürfte jedoch die vom G-BA geforderte ortho-geriatrische Zusammenarbeit bei der Behandlung der Hüftfraktur sein. Wie lässt sich die Richtlinie, die 2021 in Kraft treten soll, in den Krankenhäusern umsetzen? Da der Alterstraumatologiekongress im März 2020 wegen der Corona-Pandemie verschoben werden musste, soll das Thema nun im Rahmen einer Online-Konferenz diskutiert und Vorlagen für Standard Operating Procedures (SOP) bereitgestellt werden. Für die Teilnahme ist eine Vorabregistrierung auf der Lernplattform bikmed der Akademie für Unfallchirurgie (AUC) erforderlich. Das Webinar findet am 18. Juni 2020 von 17:00-19:00 Uhr statt.

© As13Sys / Adobe Stock

Aktuelles (1-3)

Alle aktuellen Themen

Über 10.000 Teilnehmende sollten kommen, mehr als 1.000 Abstracts waren eingereicht und 1.800 Präsentationen aus Wissenschaft und Forschung geplant. Dennoch: Zum ersten Mal wird es aufgrund der Corona-Pandemie in diesem Jahr keinen Deutschen Kongress für Orthopädie und Unfallchirurgie (DKOU) geben. Das teilten die Fachgesellschaften DGOU, DGOOC und DGU sowie der Berufsverband BVOU heute ihren Mitgliedern mit großem Bedauern mit. Nach Abwägung aller Möglichkeiten sind die Beteiligten übereingekommen, dass eine Ausrichtung des DKOU 2020 gemäß den Bedingungen der Verordnung des Berliner Senats zu Großveranstaltungen nicht möglich sein wird. Dementsprechend hat die Messe Berlin die Agentur Intercongress aus dem Vertrag zur Ausrichtung des Kongresses entlassen.

Um die Krankenhäuser in der derzeitigen coronabedingten Ausnahmesituation bei der Behandlung von Patienten zu unterstützen, geben Experten aus O und U im Rahmen von regelmäßig stattfindenden Webinaren praktische Ratschläge zur Versorgung orthopädisch-unfallchirurgischer Notfälle. Für die kostenfreie Teilnahme ist eine Vorabregistrierung auf der Lernplattform bikmed der Akademie für Unfallchirurgie (AUC) erforderlich. Das nächste Webinar findet zum Thema „Start in eine neue Normalität?“ am 6. Mai 2020 von 17.30 Uhr bis 18.30 Uhr statt.

Da wegen der derzeitigen Regelungen zur Eindämmung von COVID-19 vielerorts keine Audits in Kliniken möglich sind, haben der Vorstand der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirugie (DGU) zusammen mit den Zertifizierungsunternehmen Regelungen zum weiteren Vorgehen dieser Prüfung getroffen. Falls ein Audit in der Klinik aufgrund der aktuellen Bestimmungen nicht stattfinden kann und eine Aufrechterhaltung der aktuellen gültigen Bescheinigung durch eine fristgerechte Auditierung nicht möglich ist, wird der Einrichtung nach formloser schriftlicher Beantragung ein Auditaufschub für zunächst sechs Monate gewährt.

Netzwerk

TraumaRegister DGU®
MEHR

TraumaNetzwerk DGU®
MEHR

AUC – Akademie der Unfallchirurgie GmbH
MEHR

Advanced Trauma Life Support (ATLS)
MEHR

Alterstraumazentrum
MEHR

TeleKooperation
MEHR

Partner

Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie e. V. (DGOOC)
MEHR

Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie e.V. (DGOU)
MEHR

Berufsverband für Orthopädie und Unfallchirurgie e.V. (BVOU)
MEHR

Verband leitender Orthopäden und Unfallchirurgen e.V. (VLOU)
MEHR

The European Society for Trauma and Emergency Surgery (ESTES)
MEHR

Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften (AWMF)
MEHR

Berufsverband der Deutschen Chirurgen e.V. (BDC)
MEHR

Deutsche Gesellschaft für Chirurgie e.V. (DGCH)
MEHR

Bundesverband der Durchgangsärzte e.V.
MEHR

European Federation of National Associations of Orthopaedics and Traumatology (EFORT)
MEHR

Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung e.V.
MEHR