„Die Unfallchirurgie in Deutschland - unsere Verantwortung und Verpflichtung“
 

Wissenschaftsrat befürwortet eine teilweise Akademisierung der Gesundheitsfachberufe

Hochschulausbildung für Pflegende – DGOU und Steinbeis-Hochschule setzen dies bereits um

© Alexander Raths / Fotolia

Der Wissenschaftsrat (WR) spricht sich in seinen jüngsten Empfehlungen dafür aus, dass künftig ein Teil der Gesundheitsfachberufe an Hochschulen ausgebildet werden soll. Als Gründe dafür nennt der WR die demografischen und morbiditätsbedingten Entwicklungen und Aspekte der flächendeckenden Krankenversorgung in Deutschland.

Vor allem aufgrund des demografischen Wandels bräuchten Menschen künftig nicht nur mehr, sondern auch qualitativ andere Versorgungsleistungen. Neue Möglichkeiten in der Diagnostik, Therapie, Prävention, Rehabilitation und Pflege würden die Anforderungen an die Gesundheitsfachberufe in ihrer Komplexität zusätzlich steigern.

Die verschiedenen Gesundheitsfachberufe als eigenständige wissenschaftliche Disziplinen zu etablieren, mache es darüber hinaus erforderlich, genuine Forschungsprogrammatiken zu entwickeln und wissenschaftliche Karrierewege zu schaffen.

Mit ähnlicher Zielsetzung hat die Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie (DGOU) bereits vor einigen Jahren in Kooperation mit der Steinbeis-Hochschule ein Qualifizierungsprogramm für Pflegefachkräfte etabliert. Der nebenberufliche Bachelor-Studiengang „Physician Assistance“ mit dem Schwerpunkt Orthopädie und Unfallchirurgie soll es Pflegefachkräften ermöglichen, sich innerhalb von drei Jahren spezifisch weiterzubilden.

Ziel dieses Studiengangs ist es, einen qualifizierten Arzt-Assistenten auszubilden, der im Rahmen der Delegation bestimmte Tätigkeiten übernimmt. Ein Vorteil der Physician-Assistent-Ausbildung an einer Hochschule liegt unter anderem darin, dass der akademische Grad des Bachelor bundesweit anerkannt wird.

Der erste dreijährige Studiengang startete im Oktober 2010 mit zehn Teilnehmern. Am 4. Oktober 2012. beginnt der nächste Studiengang. Bewerbungsschluss ist der 31. August 2012.

Artikel versenden

artikel-versenden

Felder
https://www.dgu-online.de/news-detailansicht/hochschulausbildung-fuer-pflegende-dgou-und-steinbeis-hochschule-setzen-dies-bereits-um.html
captcha
Senden