„Die Unfallchirurgie in Deutschland - unsere Verantwortung und Verpflichtung“
 

Bundesarbeitsgemeinschaft Mehr Sicherheit für Kinder e.V.

Lebenswelten sicherer machen

© BAG Mehr Sicherheit für Kinder e.V.

Säuglinge und Kleinkinder sind Hochrisikogruppen für unfallbedingte Verletzungen – mit deutlicher Zunahme der Zahl schwerer Unfälle. Darauf weist die Bundesarbeitsgemeinschaft (BAG) Mehr Sicherheit für Kinder e.V. in ihrem aktuellen Newsletter hin.

Ersticken, Vergiftungen und folgenschwere Stürze: Hierzu sind der BAG in den letzten Wochen nicht nur alarmierende Daten, sondern auch dramatische Einzelfälle und Schicksale berichtet worden. Die Beispiele zeigen, wie vielfältig und wichtig die präventive Arbeit der BAG ist. In dem Bewusstsein, dass es evident wirksame Maßnahmen gegen alle Unfallarten gibt, sollten alle verfügbaren Ressourcen aktiviert werden, um diese Maßnahmen umzusetzen. Deshalb ruft die BAG auf: Helfen Sie mit, die Lebenswelten von Kindern sicherer zu machen und Eltern bei der Unfallverhütung zu unterstützen!

Das sind die Themen des aktuellen Newsletters der BAG:

  • Kindersicherheitstag 2013 „Von Null auf sicher“ - Machen Sie mit!
  • U3: Immer mehr Unfälle!
  • Praxisordner „Achtung: Giftig!“
  • Zwölf Kinder mit schweren Hundebissen in zwei Monaten
  • World Conference on Drowning Prevention
  • Expertise Kindertagespflege - jetzt online





Artikel versenden

artikel-versenden

Felder
https://www.dgu-online.de/news-detailansicht/lebenswelten-sicherer-machen.html
captcha
Senden